Willkommen bei der Odenwald-Apotheke

     Home  |  A-Z  |  Monatsaktion  |  Service  |  Diabetes  |  Krankenpflege  |  Über uns  |  Kont@kt    

 Sie sind hier: Startseite -> Diabetes -> Aktueller Artikel
Diabetes-Service der Odenwald Apotheke
Diabetes und Urlaub
Wie bereite ich mich vor?
Die Urlaubsplanung eines Diabetikers erfordert Vorbereitung und Umsicht.
Im Urlaub werden Sie sich häufig anders verhalten als zu Hause.
  • Sie bewegen sich mehr oder auch weniger
  • Sie schlafen länger
  • Sie verschieben Mahlzeiten

Je besser Sie schon zu Hause gelernt haben, mit Ihrem Diabetes umzugehen, umso leichter wird Ihnen die Bewältigung neuer Situationen gelingen. Kontrollieren Sie Ihren Blutzucker im Urlaub häufiger, und passen Sie Ihre Therapie entsprechend an.

Besprechen Sie Ihre Urlaubspläne mit uns und Ihrem Arzt. So erhalten Sie Ratschläge und Anweisungen, mit bestimmten Situationen umzugehen (z.B. Zeitverschiebung, Unterzuckerungen oder Impfungen).

Die kleine Diabetes-Checkliste für Ihre Reise 

  • Nehmen Sie ausreichende Vorräte an Medikamenten, Insulin oder blutzuckersenkenden Tabletten mit.
  • Denken Sie an daran, ausreichend Blutzuckerteststreifen und Nadeln mitzunehmen. Im Urlaub müssen Sie in der Regel zu Beginn der Reise häufiger messen.
  • Nehmen Sie einen internationalen Diabetespass mit. Vergessen Sie Ihr Tagebuch nicht!
  • Packen Sie genügend Traubenzucker gegen eine  mögliche Unterzuckerung ein.
  • Für den Notfall lassen Sie sich Glukagon (Notfallspritze gegen Unterzuckerungen) verordnen.
  • Lebenswichtige Arzneimittel gehören in das Handgepäck. Sinnvoll ist es, Vorräte auf verschiedene Gepäckstücke zu verteilen.
  • Insulin verträgt die Wärme besser als Frost! Während der Reise bewahren Sie Ihr Insulin am besten zwischen verschiedenen Kleidungsstücke auf.
  • Insulin ist außerhalb des Kühlschranks 4 Wochen haltbar.
  • Nach tatsächlich aufgetretenen Hypoglykämien beim Autofahren so schnell wie möglich mit dem Diabetesarzt die derzeit geltende Insulintherapie überprüfen und wenn nötig zur Vermeidung von Unterzuckerungen vorsorglich ändern.

Reise mit Zeitverschiebung

Als Faustregel gilt:

  • Bei Flügen von Ost nach West mit Zeitgewinn: Überbrücken der zusätzlichen Stunden durch kleine Gaben von Kurzzeitinsulin.
  • Bei Flügen von West nach Ost ( = der Tag wird kürzer ) ist der Insulinbedarf vermindert. Deshalb sollte die Insulin-Basalrate gekürzt, und wie üblich vor den Mahlzeiten Kurzzeitinsulin gespritzt werden.

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne mit Ratschlägen weiter!
Schöne Ferien!

Einladung zum Diabetiker – Treff

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Odenwald-Apotheke  Clemens Merl  Lange-Rötterstr. 26 
68167 Mannheim-Neckarstadt  Tel. 0621/333434  Fax: 0621/33939807
Impressum
Letzte Änderung: 27.07.03