Willkommen bei der Odenwald-Apotheke

     Home  |  A-Z  |  Monatsaktion  |  Service  |  Diabetes  |  Krankenpflege  |  Über uns  |  Kont@kt    

 Sie sind hier: Startseite -> Diabetes -> Aktueller Artikel
Diabetes-Service der Odenwald Apotheke
Spurenelemente und Vitamine für den Diabetiker?
Wie sinnvoll ist eine zusätzliche Nährstoffzufuhr?
3.Teil: Chrom bei Diabetes

Chrom spielt eine wichtige Rolle im Kohlenhydratstoffwechsel. Es unterstützt oder verstärkt die Wirkung von Insulin und hat Einfluss auf den Glukosetoleranzfaktor.
Im Tierversuch hat man festgestellt, dass bei Chrommangel der Einbau von Glukose in Muskel- und Leberglykogen um bis zu 50 % reduziert wird. Dies zeigt, dass Chrom nötig ist, damit Insulin an der Zelle wirken kann. 

Chrom und Diabetes
Die tägliche Gabe von 180 - 1000 Mikrogramm Chrom verbessert bei erwachsenen Diabetikern die Blutglukoseeinstellung. Dies gilt sowohl für den Typ-1-, als auch für den Typ-2-Diabetiker.  Der genaue Wirkungsmechanismus ist jedoch nicht bekannt. 

Was ist bei der Chromzufuhr zu beachten? 
Den täglichen Chrombedarf für gesunde Erwachsene gibt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) mit 50 - 200 Mikrogramm an. Die tatsächliche tägliche Zufuhr liegt mit durchschnittlich 50 Mikrogramm an der unteren Grenze dieser Empfehlung. 
Relativ chromreiche Nahrungsmittel sind Leber, Brauhefe, Käse, Vollkornbrot und Rindfleisch, wobei der Chromgehalt von Lebensmitteln ist starken regionalen Schwankungen unterworfen ist. Außerdem wird Chrom relativ schlecht aus der üblichen Kost resorbiert.
Die DGE schließt in Ihren Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr darauf, dass bei gestörter Glukosetoleranz eine deutliche Verbesserung durch eine Chromgabe erzielt werden kann. 
Die Insulin-Rezeptor-Bindung und die Glukoseeinschleusung in die Zellen ist unter Chromgabe deutlich verbessert. Da die Chromversorgung über Nahrungsmittel in Deutschland nicht optimal ist, ist eine gezielte Einnahme von Chrompräparaten für beide Diabetikertypen sinnvoll.

Fragen Sie uns nach geeigneten Möglichkeiten! 

Deshalb:
Lassen Sie sich bei uns beraten - Sie profitieren davon!


1.Teil: Was sind Nahrungsergänzungsstoffe? 

2.Teil: Zink bei Diabetes 

3.Teil: Chrom bei Diabetes 

4.Teil: Vitamin E bei Diabetes 

5.Teil: Vitamin C bei Diabetes 

6.Teil: Selen bei Diabetes

Einladung zum Diabetiker – Treff

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Odenwald-Apotheke  Clemens Merl  Lange-Rötterstr. 26 
68167 Mannheim-Neckarstadt  Tel. 0621/333434  Fax: 0621/33939807
Impressum
Letzte Änderung: 27.07.03